Auslaufende Betriebsstoffe

Datum: 29. Januar 2021 um 22:43
Dauer: 2 Stunden 17 Minuten
Einsatzart: Verkehrsunfall
Einsatzort: BAB 27, Fahrtrichtung Hannover
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Bergungsdienst, Polizei, Rettungsdienst, Straßenmeisterei


Einsatzbericht:

Am späten Freitagabend geriet ein Sattelzug auf der Bundesautobahn 27 in Höhe Verdenermoor ins Schleudern und kollidierte mit der Seitenschutzplanke, wobei die Fahrerkabine der Sattelzugmaschine abgeschert wurde. Der LKW-Fahrer wurde nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Die Ortsfeuerwehr Verden wurde zur Sicherung des stark beschädigten Sattelzuges nachgefordert und pumpte unter anderem mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff aus den Tanks des verunfallten LKW ab. Während anfänglich der Verkehr noch einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte, musste die Autobahn später für mehrere Stunden für die Bergung des Sattelzuges voll gesperrt werden.

Bereits zuvor wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte auf Anforderung der Polizei tätig und öffneten am Freitagmittag eine Wohnungstür im Lönsweg. Nur kurze Zeit später erfolgte eine weitere Alarmierung infolge eines ausgelösten Heimrauchmelders und Brandgeruches in einem Mehrfamilienhaus im Fuhrenkamp. Die ersten Einsatzkräfte konnten nach kurzer Erkundung angebranntes Essen auf einem Herd als Ursache feststellen. Nach Belüftungsmaßnahmen der betroffenen Wohnung, konnten die Einsatzkräfte schließlich wieder einrücken.

Insgesamt summiert sich die Dauer der drei Einsätze auf dreieinhalb Stunden, wobei jeweils rund 20 Einsatzkräfte beteiligt waren.