Küchenbrand

Datum: 28. September 2021 um 21:44
Dauer: 41 Minuten
Einsatzart: Entstehungsbrand
Einsatzort: Mainstraße, Verden
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Gleich drei Mal wurde die Ortsfeuerwehr Verden am Dienstagnachmittag beziehungsweis Abend alarmiert. Alle Einsätze konnten schnelle abgearbeitet werden. Bei einem Küchenbrand wurde eine Person verletzt.

Der erste Alarm für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte erfolgte gegen 17 Uhr. In der Max-Planck-Straße war ein Mülleimer an einer Bushaltestelle in Brand geraten. Das Feuer konnte zügig gelöscht werden.

Rund 45 Minuten später folgte bereits der nächste Einsatz. Diesmal ging es in die Rosenbrockstraße. Aufgrund eines technischen Defektes an einem Lieferwagen waren Betriebsstoffe aus diesem ausgelaufen. Die Feuerwehr streute die verschmutzten Bereiche auf der Straße ab, eine Spezialfirma übernahm später die Reinigung der Fahrbahn. Nach rund 30 Minuten war für die Feuerwehr der Einsatz beendet.

Um 21:45 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Verden dann ein drittes Mal zum Einsatz gerufen. In der Mainstraße war es in einer Wohnung zu einem Feuer in einer Küche gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits durch die Bewohnerin der Wohnung gelöscht worden. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte den betroffenen Bereich mit einer Wärmebildkamera, musste aber keine Löschmaßnahmen mehr durchführen. Die Bewohnerin der Wohnung verletzte sich bei dem Brand und wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.