Zimmerbrand

Datum: 1. Juli 2021 um 23:20
Einsatzart: Mittelbrand
Einsatzort: Jahnstraße, Verden
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: FTZ, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am späten Donnerstagabend gegen 23.20 Uhr wurde ein Zimmerbrand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Jahnstraße gemeldet. Den ersten Kräften an der Einsatzstelle schlugen bereits dichte Flammen entgegen, zudem hatte sich der Brand schon auf das Dach ausgebreitet. Zu dieser Zeit befanden sich noch mehrere Personen im Gebäude, so dass umgehend mit der Menschenrettung unter anderem über die örtliche Drehleiter begonnen wurde. Dabei konnten zwei Personen durch die Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Durch den Rettungsdienst wurden alle Bewohner des Wohnhauses gesichtet, wobei ein Bewohner zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus kam.

Mehrere Atemschutztrupps gingen im Innenangriff gegen den Brand vor, zudem wurde über das Wenderohr der Drehleiter das Feuer im Dachbereich bekämpft. Nach rund einer halben Stunde war der Brand unter Kontrolle, endgültig aus war das Feuer jedoch erst nach über einer Stunde. Aufgrund der erheblichen Brandausbreitung mussten Teile der betroffenen Wohnung durch die Einsatzkräfte ausgebaut und letztlich im Freien abgelöscht werden.

Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Aufgrund der erheblichen Brandausbreitung ist das Gebäude ersten Einschätzungen zufolge bis auf weiteres unbewohnbar. Die Stadt Verden kümmerte sich um die Unterbringung der Bewohner, sofern diese keine anderweitige Möglichkeiten hatten. Zur Brandursache hat die Polizei Verden noch während der Löscharbeiten erste Ermittlungen aufgenommen.

Während der Aufräumarbeiten in der Jahnstraße noch liefen, erfolgte eine weitere Alarmierung: Ein Baum blockierte den Radweg an der Max-Planck-Straße und wurde durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte beseitigt.