Zimmerbrand

Datum: 12. Dezember 2020 um 22:53
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: Kleinbrand
Einsatzort: Lessingstraße, Verden
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am Samstagabend gegen kurz vor 23 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Verden zu einem Zimmerbrand in die Lessingstraße alarmier. Anwohner hatten einen ausgelösten Heimrauchmelder in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses wahrgenommen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen konnten sie bereits eine Rauchentwicklung sowie Feuerschein von außen durch ein Fenster feststellen. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und möglichen Menschenrettung in die betroffene Wohnung vorgeschickt. Im inneren der Wohnung konnte das Feuer schnell lokalisiert werden. Auf einem Wohnzimmertisch waren Einrichtungsgegenstände in Brand geraten, welche zügig abgelöscht werden konnten. Personen befanden sich glücklicherweise zum Brandzeitpunkt nicht in der Wohnung.

Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden teilweise aus dem Gebäude evakuiert, konnten aber nach kurzer Zeit wieder zurück in ihre Wohnungen. Die betroffene Brandwohnung ist durch Ruß- und Brandschäden bis auf weiteres nicht bewohnbar. Neben der Ortsfeuerwehr Verden, die mit sieben Fahrzeugen und 30 Kräften rund eine Stunde im Einsatz gewesen ist, waren auch der Rettungsdienst und die Polizei Verden vor Ort. Letztere hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Die Feuerwehr weißt in diesem Zusammenhang wieder einmal auf die Wichtigkeit von Heimrauchmeldern hin. Ohne eine solche Warneinrichtung wäre das Feuer womöglich wesentlich später entdeckt worden und hätte entsprechend größere Schäden verursacht. Auch bitte die Feuerwehr nochmals darum, gerade in der Vorweihnachtszeit Kerzen und Adventsgestecke nicht unbeaufsichtigt brennen zu lassen.