Ausgelöster Heimrauchmelder

Datum: 21. November 2020 
Alarmzeit: 11:59 Uhr 
Dauer: 41 Minuten 
Art: Entstehungsbrand 
Einsatzort: Oderplatz, Verden 
Fahrzeuge: 18-11-7 (ELW 1) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-30-7 (DLK 23/12) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW)  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Verden 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Samstag wurde die Ortsfeuerwehr Verden in den Mittagsstunden zu einem vermeintlichen Brandeinsatz an den Oderplatz gerufen. Eine Anwohnerin hatte in einer Nachbarwohnung einen ausgelösten Rauchwarnmelder gehört und die Einsatzkräfte alarmiert.

Nach einer Erkundung der ersten Kräfte vor Ort, konnte leichter Brandgeruch aus der Wohnung wahrgenommen werden. Ein Trupp unter Atemschutz verschaffte sich Zugang zu den Räumlichkeiten und konnte eine leichte Rauchentwicklung feststellen. Auch der Grund war schnell gefunden. Auf einem Herd waren Speisen angebrannt. Die Einsatzkräfte löschten diese ab, bevor weiterer Schaden entstehen konnte und belüfteten die Wohnung anschließend mit einem sogenannten Überdrucklüfter. In der Wohnung befand sich keine Person.

Dank der aufmerksamen Nachbarin und des Rauchwarnmelders konnte unter Umständen ein größeres Feuer verhindert werden. So war es für die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst bei einem kleinen Einsatz geblieben.