Gasaustritt im Freien

Datum: 8. Juli 2020 
Alarmzeit: 18:41 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 34 Minuten 
Art: Gasaustritt 
Einsatzort: Thedinghauser Straße, Groß Hutbergen 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-02-1 (stv. StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-17-6 (MTW) , 18-17-7 (MTW) , 18-17-8 (MTW) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-41-2 (TSF-W) , 18-41-6 (TSF-W) , 18-45-8 (LF 8/6) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW) , 18-68-7 (GW-L2) , 18-73-7 (GW-G)  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Döhlbergen-Rieda, Ortsfeuerwehr Hönisch-Hutbergen, Ortsfeuerwehr Scharnhorst, Ortsfeuerwehr Verden, Ortsfeuerwehr Walle 
Weitere Kräfte: 81-70-1 (GW-Mess), Polizei, Rettungsdienst, THW 


Einsatzbericht:

Am Mittwochabend um 18:43 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Döhlbergen-Rieda und Hönisch-Hutbergen, sowie die Gefahrgutgruppe der Stadtfeuerwehr Verden mit Kräften des THW und dem Gerätewagen Messtechnik aus Achim und das Deutsche Rote Kreuz zu einer beschädigten Gasleitung nach Groß Hutbergen alarmiert. Nach Eintreffen der Kräfte wurde der Bereich weiträumig abgesperrt, der Brandschutz sichergestellt und die Gaskonzentration im Bereich der Leckage kontrolliert. Die Leckage wurde durch einen Mitarbeiter der Stadtwerke verschlossen, so dass die rund 100 Einsatzkräfte nach knapp 90 Minuten wieder einrücken konnten.