Schuppenbrand in Schrebergarten

Datum: 19. April 2020 
Alarmzeit: 7:18 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 2 Minuten 
Art: Kleinbrand 
Einsatzort: Bremer Straße, Verden 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-17-7 (MTW) , 18-21-7 (TLF 3000) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-30-7 (DLK 23/12) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW)  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Verden 
Weitere Kräfte: FTZ, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Ortsfeuerwehr Verden zu einem Schuppenbrand an der Bremer Straße im Bereich des Bürgerparks alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte gegen 07:20 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen konnten sie ein Feuer in dem rund 4 x 4 Meter großem Gebäude auf einer Schrebergartenanlage ausmachen. Eine starke Rauchentwicklung und erste Flammenbildung waren von außen zu erkennen. Umgehend wurde ein Trupp zur Brandbekämpfung im Innen- und Außenangriff eingesetzt. Die Flammen konnten schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es brannten Einrichtungsgegenstände in der Hütte. Eine Ausbreitung des Feuers auf weitere Schuppen auf dem Gelände konnte verhindert werden. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

Da sich das Feuer in der Dämmung und Verkleidung sowie im Dach des Schuppens ausgebreitet hatte, gestalteten sich die Nachlöscharbeiten, die ebenfalls unter Atemschutz durchgeführt wurden, als recht aufwendig. Unterstützung leistete hier unter Anderem die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Verden, die zur Öffnung des Daches eingesetzt wurde.

Erst nach rund 2 Stunden konnten die rund 30 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Verden sowie der feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises wieder einrücken. Zur Absicherung der Einsatzkräfte war auch der Rettungsdienst vor Ort. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.