LKW-Brand

Datum: 4. April 2020 
Alarmzeit: 16:42 Uhr 
Dauer: 48 Minuten 
Art: Kleinbrand 
Einsatzort: Max-Planck-Straße, Verden 
Fahrzeuge: 18-11-7 (ELW 1) , 18-17-4 (MTW) , 18-21-7 (TLF 3000) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-45-4 (LF 10/6) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW)  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Eitze, Ortsfeuerwehr Verden 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Am Samstagnachmittag wurden die Ortsfeuerwehren Eitze und Verden zu einem LKW-Brand in die Max-Planck-Straße alarmiert.

Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, konnten sie eine Rauchentwicklung aus dem Fahrerhaus eines LKW ausmachen. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Erkundung und Brandbekämpfung in das Fahrzeug vorgeschickt. In der Fahrerkabine fanden die Feuerwehrleute brennende Einrichtungsgegenstände vor, die innerhalb kürzester Zeit abgelöscht werden konnten.

Aus Sicherheitsgründen musste die betroffene Zugmaschine im Laufe des Einsatzes mittels einer Seilwinde von einem angehängten und voll beladenen Sattelauflieger weggezogen werden.

Nach rund 45 Minuten konnten die Ortsfeuerwehren Eitze und Verden ihren Einsatz wieder beenden. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Für die Ortsfeuerwehr Verden war es nicht der erste Einsatz am Samstag. Bereits gegen 03:20 wurden die Eisatzkräfte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ebenfalls in die Max-Planck-Straße alarmiert. Hierbei handelte es sich letztlich um einen Fehlalarm.