Gefahrguteinsatz nach Pulverfund

Datum: 5. September 2019 
Alarmzeit: 12:44 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 16 Minuten 
Art: Gefahrgut 
Einsatzort: Dauelsen 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-10-1 (KdoW StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-17-8 (MTW) , 18-19-1 (MZF) , 18-45-1 (LF 8/6) , 18-45-8 (LF 8/6) , 18-47-1 (LF 20/16) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW) , 18-68-7 (GW-L2) , 18-73-7 (GW-G)  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Dauelsen, Ortsfeuerwehr Verden, Ortsfeuerwehr Walle 
Weitere Kräfte: Gefahrgutzug Landkreis Verden, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Donnerstagmittag wurde der Fund eines Briefes mit einer weißen, unbekannten Substanz in einem Wohnhaus in Dauelsen gemeldet. Daraufhin wurden Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst alarmiert.

Die Feuerwehrkräfte sicherten in Schutzanzügen und unter Atemschutz die unbekannte Substanz und versiegelten diese in einem speziellen Umverpackung. Die Polizei leitete weitergehende Ermittlungen ein.

Nach rund einer Stunde konnten die ca. 50 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Dauelsen, Verden und Walle sowie Teile des Gefahrgutzuges des Landkreises, des Rettungsdienstes und der Polizei wieder einrücken.