Heckenbrand

Datum: 20. April 2019 
Alarmzeit: 12:49 Uhr 
Dauer: 21 Minuten 
Art: Kleinbrand 
Einsatzort: Lerchenweg, Verden 
Fahrzeuge: 18-11-7 (ELW 1) , 18-21-7 (TLF 3000)  


Einsatzbericht:

Gleich drei Mal wurden die Ortsfeuerwehren der Stadt Verden am Ostersamstag zu Brandeinsätzen alarmiert. Bei einem Einsatz unterstützten die Kräfte der Ortsfeuerwehr Verden bei einem Großbrand im benachbarten Landkreis Diepholz.

Der erste Einsatz erreichte die Ortsfeuerwehr Verden gegen 12:50 Uhr. Im Lerchenweg war eine Hecke in Brand geraten. Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, hatten Anwohner das Feuer bereits soweit unter Kontrolle gebracht, dass die Feuerwehr sich auf Nachlöscharbeiten konzentrieren konnte. Nach rund 20 Minuten war der Einsatz beendet.

Gegen 21:15 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Dauelsen zu einer unklaren Feuermeldung alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stellten die Kräfte schnell fest, dass es sich hier um ein Oster- bzw. Lagerfeuer handelte welches keine Tätigkeit der Feuerwehr erforderte. Die Feuerwehr konnte zügig wieder einrücken.

Ab 23:50 Uhr war dann erneut die Ortsfeuerwehr Verden gefordert. In der Gemeinde Bruchhausen-Vilsen (Landkreis Diepholz) war es zu einem Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gekommen. Insgesamt vier mit Reet eingedeckte Gebäude wurden durch die Flammen zerstört. Die Ortsfeuerwehr Verden unterstützte die Einsatzkräfte aus den Landkreisen Diepholz und Nienburg mit ihrer Drehleiter und einem Tanklöschfahrzeug bei der intensiven und kräftezerrenden Brandbekämpfung. Erst nach gut 11 Stunden konnten die Verdener Kräfte ihren Einsatz beenden.