Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Datum: 3. April 2019 
Alarmzeit: 11:40 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten 
Art: Verkehrsunfall 
Einsatzort: Berliner Ring, Verden 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW) , 18-68-7 (GW-L2)  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Gemeinde Kirchlinteln, FTZ, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Mittwoch in den Mittagstunden wurde die Ortsfeuerwehr Verden zu einem Rettungseinsatz auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Berliner Ring alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache wurde eine 81jährige Seniorin von einem LKW erfasst und unter diesem eingeklemmt.

Als die ersten Kräfte der Feuerwehr gegen 11:45 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, fanden sie in Höhe eines Fußgängerübergangs auf dem Parkplatz einen LKW vor. Unter dem Fahrzeug war eine Frau eingeklemmt. Sie wurde bereits vom Rettungsdienst sowie Ersthelfern medizinisch versorgt.

Mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten gelang es den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Verden den LKW im Bereich der Vorderachse anzuheben, um eine Rettung der eingeklemmten Frau zu ermöglichen. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde die Seniorin dann aus ihrer misslichen Lage befreit und zur weiteren Versorgung in einen Rettungswagen verbracht. Später wurde sie mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 6“ schwer verletzt in eine Bremer Klinik geflogen.

Neben der Ortsfeuerwehr Verden, die mit fünf Fahrzeugen und rund 25 Einsatzkräften vor Ort war, wurden vorsorglich auch die feuerwehrtechnische Zentrale des Landkreises sowie die Ortsfeuerwehr Kirchlinteln mit weiterem Spezialgerät für technische Hilfeleistungen an die Einsatzstelle beordert. Diese Kräfte brauchten allerdings nicht mehr tätig werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen, die Ortsfeuerwehr Verden konnte Ihren Einsatz nach rund einer Stunde beenden.