Wasserrettungseinsatz

Datum: 13. Februar 2019 
Alarmzeit: 11:03 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 40 Minuten 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: Weser, Eissel 
Fahrzeuge: 18-11-7 (ELW 1) , 18-41-3 (TSF-W) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW) , 18-68-7 (GW-L2)  
Weitere Kräfte: DLRG, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am späten Mittwochvormittag wurden die Ortsfeuerwehren aus Eissel und Verden zusammen mit der Polizei und dem Rettungsdienst zu einer Personensuche im Bereich des Weserufers in Höhe der Ortschaft Eissel alarmiert. Da nicht auszuschließen war, dass die Person in die Weser gestürzt war, wurden eben falls die DLRG Verden sowie die feuerwehrtechnische Zentrale des Landkreises mit Booten an die Einsatzstelle beordert.

Von der Wasser- sowie von Landseite aus suchten die Einsatzkräfte nach der vermissten Person. Zum Einsatz kamen unter anderem speziell ausgebildete Hunde, ein Hubschrauber und drei Boote von der Feuerwehr bzw. der DLRG.

Da trotz der intensiven Maßnahmen keine Person ausgemacht werden konnte, rückten die Einsatzkräfte nach rund zwei Stunden wieder ein.