Brand in Trafohäuschen

Datum: 28. Oktober 2018 
Alarmzeit: 4:51 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 14 Minuten 
Art: Kleinbrand 
Einsatzort: Eitzer Straße, Verden 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-02-1 (stv. StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-17-4 (MTF) , 18-19-1 (MZF) , 18-21-7 (TLF 3000) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-30-7 (DLK 23/12) , 18-41-2 (TSF-W) , 18-43-7 (LF 8) , 18-45-1 (LF 8/6) , 18-45-4 (LF 10/6) , 18-45-5 (LF 10) , 18-47-1 (LF 20/16) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW) , 18-68-7 (GW-L2)  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Sonntagmorgen kam es auf dem Betriebsgelände einer Fabrik für Heimtiernahrung in der Eitzer Straße zu einem Feuerwehreinsatz. In einem Trafohäuschen war aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Gegen kurz vor fünf Uhr wurde die Feuerwehr in die Eitzer Straße gerufen. Aufgrund des Alarmstichwortes wurde nicht nur die Ortsfeuerwehr Verden mit Sirenenalarm, sondern zeitgleich auch die Ortsfeuerwehren Eitze, Dauelsen, Hönisch-Hutbergen und Döhlbergen-Rieda alarmiert.

Auf dem Gelände des Herstellers für Heimtiernahrung war es in einem freistehenden Trafohäuschen zu einem Brand gekommen. Ein Trupp der Feuerwehr unter Atemschutz konnte das Feuer mittels eines Feuerlöschers zügig unter Kontrolle bringen. Ein Teil der alarmierten Einsatzkräfte konnte schon auf der Anfahrt den Einsatz wieder abbrechen.

Insgesamt wurden rund 80 Einsatzkräfte aus fünf Ortsfeuerwehren mobilisiert. Nach rund einer Stunde konnten die vor Ort eingesetzten Kräfte den Einsatz beenden.