Ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: 24. Oktober 2018 
Alarmzeit: 3:23 Uhr 
Dauer: 22 Minuten 
Art: Brandmeldeanlage (Fehlalarm) 
Einsatzort: Max-Planck-Straße, Verden 
Fahrzeuge: 18-11-7 (ELW 1) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-30-7 (DLK 23/12)  


Einsatzbericht:

Viel Arbeit hatten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Verden am vergangenen Dienstag. Gleich sechs Einsätze mussten innerhalb von 24 Stunden abgearbeitet werden.

Am Vormittag gegen 10 Uhr wurden die Ortsfeuerwehr Verden in die Zollstraße alarmiert. Ein ausgelöster Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus sorgte für einen Einsatz. Eine Erkundung der betroffenen Wohnung ergab einen Fehlalarm, so dass der Einsatz nach rund einer halben Stunde wieder beendet werden konnte. 20 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen waren im Einsatz.

Um 16:27 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Dauelsen und Verden dann vom Rettungsdienst zur Hilfe gerufen. In einem Mehrfamilienhaus halfen sie eine erkrankte Person aus dem Obergeschoss schonend nach unten zu transportieren. Hierzu wurde unter anderem die Drehleiter eingesetzt. Wiederum waren 20 Feuerwehrkräfte mit vier Fahrzeugen ca. 90 Minuten im Einsatz.

Bereits um 17:55 Uhr erfolgte der nächste Alarm für die Ortsfeuerwehr Verden. In der Straße Hoppenkamp saßen zwei Personen in einem Mehrfamilienhaus in einem Aufzug fest und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Einsatz dauerte rund 15 Minuten, 14 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen waren vor Ort.

Am Montagabend sowie am frühen Donnerstagmorgen waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte dann drei Mal bei ausgelösten Brandmeldeanlagen in der Lindhooper Straße bzw. in der Max-Planck-Straße gefordert. In allen drei Fällen handelte es sich um Fehlalarme.

Auch wenn es sich bei den Einsätzen am Dienstag bzw. Donnerstagmorgen um sogenannte Routineeinsätze für die Ortsfeuerwehr Verden handelte, sind solche Häufungen von Alarmen durchaus belastend für die Einsatzkräfte. Sämtliche rund 350 Feuerwehrmänner und -frauen der Stadt Verden, die in den acht Ortsfeuerwehren der Stadt Verden ihren Dienst verrichten, erledigen diese Aufgaben ehrenamtlich, das heißt im Falle eines Einsatzes verlassen sie Ihre Arbeitsstelle oder opfern Ihre Freizeit, auch wenn es nur kleine Einsätze sind. Insgesamt waren die Ortsfeuerwehren der Stadt Verden in diesem Jahr bereits 260 Mal im Einsatz.