Fahrzeugbrand

Datum: 28. September 2018 
Alarmzeit: 10:20 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 10 Minuten 
Art: Fahrzeugbrand 
Einsatzort: BAB 27, Dauelsen 
Fahrzeuge: 18-11-7 (ELW 1) , 18-19-1 (MZF) , 18-21-7 (TLF 3000) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-45-1 (LF 8/6) , 18-47-1 (LF 20/16) , 18-48-7 (HLF 20/16)  
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Ein PKW-Brand auf der Bundesautobahn 27 sorgte am Freitag für Verkehrsbehinderungen und den Einsatz der Ortsfeuerwehren Dauelsen und Verden.

Aufgrund eines angepassten Alarmierungsstichwortes im Zuge der derzeitigen Baustelle auf der Autobahn wurden am Freitagvormittag die Ortsfeuerwehren Dauelsen und Verden gemeinsam zu einem PKW-Brand auf die BAB 27 zwischen den Anschlussstellen Verden-Nord und Verden-Ost alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte ein PKW nahezu in voller Ausdehnung. Alle mitfahrenden Personen konnten das Fahrzeug noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr unverletzt verlassen. Die Feuerwehr setzte zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung mittels Wasser und Löschschaum ein. Während die Flammen von den Einsatzkräften innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht werden konnten, so gestalteten sich die Nachlösch- und Aufräumarbeiten etwas langwieriger. Erst nach über zwei Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte den Einsatz beenden.

Bereits vor dem Eintreffen der alarmierten Ortsfeuerwehren konnten die Mitfahrer des betroffenen PKW sowie weitere Autofahrer einen Anhänger mit zwei schottischen Hochlandrindern von dem brennenden PKW abkuppeln und so gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Tiere überstanden den Vorfall augenscheinlich unversehrt. Auch ein zufällig vorbeifahrendes Feuerwehrfahrzeug der feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) des Landkreises Verden leistete Erste Hilfe, indem dessen Besatzung mit einem Feuerlöscher als Erstangriff gegen die Flammen vorging.

Da sich die Einsatzstelle inmitten des einspurigen Baustellenbereich befand und geschuldet dadurch, dass beide Richtungsfahrbahnen aufgrund der Löscharbeiten zeitweilig komplett gesperrt werden mussten, kam es sowohl auf der Autobahn sowie auch im Verdener Stadtgebiet zu Verkehrsbehinderungen. Die Ortsfeuerwehren Dauelsen und Verden waren mit rund 30 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz.