Wasserrettung

Datum: 9. Januar 2018 
Alarmzeit: 15:30 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 14 Minuten 
Art: Wasserrettung 
Einsatzort: Aller, Verden 
Fahrzeuge: 18-11-7 (ELW 1)  
Weitere Kräfte: DLRG, FTZ, Rettungsdienst, THW 


Einsatzbericht:

Dienstagnachmittag wurden die Feuerwehrtechnische Zentrale des Landkreises sowie die Ortsfeuerwehr Verden zu einem Wasserrettungseinsatz in das Hochwassergebiet der Aller alarmiert. Ein Landwirt war beim Füttern seiner Rinder, die sich in Nähe der Eisenbahnbrücke auf einer Weide befinden, mit einem Radlader im Hochwasser stecken geblieben und konnte sich nicht aus eigener Kraft ans Ufer bringen.

Zwar konnte sich der Mann noch auf eine im Hochwasser gebildete Insel retten, nur hatte er von dort nicht die Möglichkeit trockenen Fußes das „Festland“ zu erreichen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, unterstützt von einem Mitarbeiter der DLRG-Verden, konnten den eingeschlossenen Landwirt schließlich mit dem Boot der FTZ retten und unversehrt im Bereich der Fährstraße wieder ans Ufer bringen. Der Radlader musste im Hochwassergebiet belassen werden.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und die sieben Einsatzkräfte von Feuerwehr und DLRG, die mit zwei Fahrzeugen vor Ort waren konnten wieder einrücken.