Scheunenbrand

Datum: 9. Juni 2018 
Alarmzeit: 11:35 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 
Art: Großbrand 
Einsatzort: Hilgermissen, Landkreis Nienburg 
Fahrzeuge: 18-17-7 (MTF) , 18-21-7 (TLF 3000) , 18-30-7 (DLK 23/12)  
Weitere Kräfte: Div. Feuerwehren aus dem LK Nienburg 


Einsatzbericht:

Von Freitag auf Samstag konnten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Verden nicht über mangelnde Arbeit beschweren. Gleich viermal wurden die Ortsfeuerwehren Verden bzw. Dauelsen zu Brandeinsätzen alarmiert.

Der erste Alarm erreichte die Ortsfeuerwehr Verden am Freitag gegen kurz nach 13 Uhr. In unmittelbarer Nähe eines Mehrfamilienhauses war es zu einem kleinen Flächenbrand gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten Anwohner das Feuer bereits unter Kontrolle gebracht, so dass die Besatzung eines Tanklöschfahrzeuges nur noch Nachlöscharbeiten durchführen musste.

Um 16:34 Uhr wurde dann die Ortsfeuerwehr Dauelsen zu einem Heckenbrand in den Liese-Meitner-Weg alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache war dort eine Hecke in Brand geraten. Die Feuerwehr die mit drei Fahrzeugen und rund 20 Kräften vor Ort war, konnte die Lage schnell unter Kontrolle bringen und nach rund 40 Minuten wieder einrücken.

Am frühen Samstagmorgen gegen 01:00 Uhr wurde dann erneut die Ortsfeuerwehr Verden alarmiert. In der oberen Straße brannte eine Mülltonne. Das Feuer konnten auch in diesem Fall schnell gelöscht werden. Ein übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude wurde verhindert.

Gegen 11:30 Uhr am Samstagvormittag wurde die Ortsfeuerwehr Verden zur nachbarlichen Löschhilfe nach Wechold, in die Gemeinde Hilgermissen (Landkreis Nienburg) alarmiert. Mit der Drehleiter sollten die Verdener Einsatzkräfte die örtlichen Feuerwehren dort bei der Bekämpfung eines Scheunenbrandes unterstützen, der auf benachbarte Gebäude überzugreifen drohte. Als die Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Verden an der Einsatzstelle eintrafen, hatte sich die Lage dann aber bereits soweit entspannt, dass sie nicht mehr eingesetzt werden mussten.