Feuer im Stadtwald

Datum: 24. Mai 2018 
Alarmzeit: 6:45 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten 
Art: Mittelbrand 
Einsatzort: Stadtwald, Verden 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-19-1 (MZF) , 18-21-7 (TLF 3000) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-45-1 (LF 8/6) , 18-47-1 (LF 20/16)  
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Nachdem die Ortsfeuerwehren Dauelsen und Verden bereits am Mittwochabend mehrere Stunden bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn im Einsatz waren, wurden die Brandschützer der beiden Wehren am Donnerstagmorgen erneut gefordert. Im Verdener Stadtwald waren rund 1000 Quadratmeter Waldboden und Unterholz in Brand geraten.

Gegen 06:45 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Dauelsen zu einem gemeldeten Flächenbrand im Bereich der Straße „Am Stadtwald“ alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass es sich um ein Feuer im Verdener Stadtwald, unweit des Schützenhauses, handelte. Um weitere Einsatzkräfte und zusätzliches Löschwasser an die Einsatzstelle zu bekommen, wurde die Ortsfeuerwehr Verden nachalarmiert.

Auf rund 1000 Quadratmetern waren aus bislang ungeklärter Ursache Unterholz und Waldboden in Brand geraten. Mit mehreren Rohren bekämpften die beiden Ortsfeuerwehren das Feuer und konnten so ein Übergreifen auf des Brandes auf weitere Flächen und Baumbestände verhindern.

Als schwierig erwies sich die Wasserversorgung in dem abgelegenen Gebiet. Über weite Wegstrecken musste das Wasser mit Schläuchen an die Einsatzstelle gefördert werden. Darüber hinaus wurden die Tanklöschfahrzeuge der Ortsfeuerwehr Verden im Pendelverkehr eingesetzt um Löschwasser an die Einsatzstelle zu bringen.

Insgesamt waren ca. 35 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen rund zweieinhalb Stunden im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Umgang mit offenen Feuer sowie das Rauchen sollten in Wald und Flur unbedingt unterlassen werden.