Rauchentwicklung an Wohngebäude

Datum: 30. April 2018 
Alarmzeit: 9:09 Uhr 
Dauer: 21 Minuten 
Art: Fehlalarm 
Einsatzort: Borsteler Dorfstraße, Verden 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-02-1 (stv. StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-21-7 (TLF 3000) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-30-7 (DLK 23/12) , 18-43-7 (LF 8) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW)  
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

(Verden) Mit Sirenenalarm wurde die Ortsfeuerwehr Verden am Montagvormittag zu einem vermeintlichen Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Borsteler Dorfstraße gerufen. Glücklicherweise ein Fehlalarm, ein defektes Gartenarbeitsgerät war der Auslöser.

Nachbarn hatten im Bereich des Wohnblocks eine starke Rauchentwicklung ausgemacht und über den Notruf 112 die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle informiert. Da die Anrufer von einem Feuer in dem Mehrfamilienhaus ausgegangen sind und auch eine Gefahr für die Bewohner nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Ortfeuerwehr Verden mit einem erhöhten Alarmstichwort alarmiert. Aus diesem Grunde heulten im Bereich der Kernstadt auch die Sirenen.

Vor Ort konnten die Einsatzkräfte schnell Entwarnung geben. Ein Defekt in einem motorbetriebenen Vertikutierer hatte kurzzeitig für eine stärkere Rauchentwicklung gesorgt. Die Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 35 Kräften vor Ort war, sowie die ebenfalls anwesende Polizei verbuchten den Einsatz als Fehlalarm und rückten nach rund 20 Minuten wieder ein.

Weder auf den Verursacher noch auf den Anrufer werden von Seiten der Feuerwehr Kosten zukommen, da der Anruf in der Annahme eines Notfalls geschehen ist und es sich auch bei dem technischen Defekt an dem Arbeitsgerät um keinen Vorsatz handelte.