Evakuierungsübung

Datum: 5. April 2018 
Alarmzeit: 9:32 Uhr 
Dauer: 30 Minuten 
Art: Einsatzübung 
Einsatzort: Neue Schulstraße, Dauelsen 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-17-8 (MTW) , 18-19-1 (MZF) , 18-41-3 (TSF-W) , 18-45-8 (LF 8/6) , 18-47-1 (LF 20/16)  


Einsatzbericht:

Eine nicht angekündigte Evakuierungsübung am Donnerstagvormittag überraschte die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Berufsbildenden Schulen in Dauelsen. Die Schulverwaltung hatte das Szenario „Feueralarm in der Pause“ mit den Ortsfeuerwehren Dauelsen, Eissel und Walle gemeinsam ausgearbeitet.

Gegen 9:30 Uhr und damit kurz nach Beginn der ersten größeren Pause ertöntem auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude die Alarmsirenen. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte begaben sich zu den vorgesehenen Sammelplätzen. Die in Bereitstellung wartenden Ortsfeuerwehren Dauelsen, Eissel und Walle rückten mit sechs Einsatzfahrzeugen an.

Vorort waren seitens der Schulverwaltung und der Feuerwehr Beobachter eingesetzt, die den Ablauf direkt nach der Alarmauslösung begutachtet haben. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde das Schulgebäude und die Außenbereiche kontrolliert. Nach knapp 15 Minuten konnte die Evakuierungsübung beendet werden.

Ein erstes Feedback der Organisatoren und der eingesetzten Einsatzkräfte fiel positiv aus. Die Sicherheitsvorgaben wurden eingehalten und der Evakuierungsablauf war koordiniert. Eine detaillierte Nachbesprechung wird im Mai folgen.