Feuer auf der Stadtwaldfarm

Datum: 19. März 2018 
Alarmzeit: 14:00 Uhr 
Dauer: 40 Minuten 
Art: Kleinbrand 
Einsatzort: Am Bürgerpark, Verden 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-02-1 (stv. StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-30-7 (DLK 23/12) , 18-48-7 (HLF 20/16)  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am frühen Montagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Verden zu einem Feuer auf der Stadtwaldfarm in der Straße „Am Bürgerpark“ alarmiert. Ein Mitarbeiter der Stadtwaldfarm wurde leicht verletzt, größerer Sachschaden konnte verhindert werden.

Gegen 14 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Verden mit dem Alarmstichwort „Brennt Strohleger“ zur Stadtwaldfarm gerufen. Aufgrund des Alarmstichwortes und der nicht genau bekannten Lage vor Ort, wurden die Einsatzkräfte im Kernstadtgebiet auch über Sirenen alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge konnte eine Verrauchung einem Schuppen ausgemacht werden, in dem sich unter anderem auch ein Strohlager befand. Teile der einer hölzernen Wand des Schuppens sowie mehrere Pakete mit gepresster Sägespäne waren in Brand geraten, konnten von einem Mitarbeiter der Stadtwaldfarm aber bereits vor Eintreffen der Feuerwehr weitestgehend gelöscht werden. Bei diesen Löschversuchen verletzte sich der Mitarbeiter leicht, woraufhin er später dem nachalarmierten Rettungsdienst übergeben wurde.

Die Aufgabe der Ortsfeuerwehr Verden beschränke sich auf das Nachlöschen der Holzwand sowie dem auseinanderziehen und nachlöschen der Sägespäne. Während und nach diesen Arbeiten wurde der gesamte betroffene Bereich mit einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester untersucht.

Die Feuerwehr geht davon aus, dass das umsichtige handeln des Mitarbeiters der Stadtwaldfarm unter Umständen einen größeren Schaden, nämlich das Übergreifen der Flammen auf das gesamte Strohlager, verhindert hat.

Die Polizei Verden hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die 20 Einsatzkräften der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen ausgerückt waren, konnten nach 40 Minuten den Einsatz beenden.