Ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: 7. November 2017 
Alarmzeit: 13:21 Uhr 
Dauer: 32 Minuten 
Art: Entstehungsbrand 
Einsatzort: Sedanstraße, Verden 
Fahrzeuge: 18-02-1 (stv. StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-30-7 (DLK 23/12) , 18-48-7 (HLF 20/16)  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Dienstagmittag gegen 13:20 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Verden zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zur Aller-Weser-Klinik alarmiert. Dort hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst.

Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen konnten in einem technischen Bereich des Krankenhauses eine leichte Verrauchung wahrgenommen werden. Eine genauere Erkundung ergab einen technischen Defekt an einem Kompressor. Das Betroffene Gerät wurde von der Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera überprüft. Löschmaßnahmen mussten nicht durchgeführt werden.

Nach rund 20 Minuten konnten die 21 Einsatzkräfte, die mit vier Fahrzeugen ausgerückt waren, wieder einrücken.

Dies war bereits der zweite Einsatz für die Ortsfeuerwehr Verden. Am Vormittag wurden die Einsatzkräfte, unter anderem mit der Drehleiter, nach Hoya in den Landkreis Nienburg alarmiert. Dort war es zu einem Brand in einer Schule gekommen. Diesen Einsatz konnten die Verdener Brandschützer allerdings bereits auf der Anfahrt wieder abbrechen. Die Lage vor Ort stellte sich schnell als nicht so dramatisch wie zuerst angenommen heraus.