Kind in Auto eingeschlossen

Datum: 16. August 2017 
Alarmzeit: 16:27 Uhr 
Dauer: 43 Minuten 
Art: Hilfeleistung 
Einsatzort: Georgstraße, Verden 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW)  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am frühen Mittwochabend wurde die Ortsfeuerwehr Verden zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz in die Georgstraße alarmiert. Ein 1,5 Jahre altes Kind saß durch einen unglücklichen Zufall samt Schlüssel in einem verschlossenen PKW fest.

Eine Mutter hatte Ihrem Sohn nur kurz den Schlüssel in die Hand gedrückt um ihn anschnallen zu können. Als sie die Tür zuschlug um auf die andere Seite des Fahrzeuges zu gehen drückte der Kleine den Knopf von der Fernbedienung und schloss sich selber in dem PKW ein. Zu allem Unglück viel der Schlüssel dann auch noch auf den Boden.

Die Ortsfeuerwehr Verden, die mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften ausrückte, versuchte auf mehreren Wegen an den Jungen zu kommen, ohne den PKW zu beschädigen. Letztendlich musste aber doch eine kleine Seitenscheibe zerstört werden, um das Fahrzeug öffnen und das Kind wohlbehalten an die Mutter übergeben zu können. Nach knapp 30 Minuten war der Einsatz beendet, der Rettungsdienst des DRK, der ebenfalls vor Ort war, brauchte nicht eingreifen.