Schuppenbrand

Datum: 26. April 2017 
Alarmzeit: 13:32 Uhr 
Dauer: 0 Minuten 
Art: Großbrand 
Einsatzort: Waller Dorfstraße, Walle 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-02-1 (stv. StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-17-6 (MTW) , 18-17-8 (MTW) , 18-19-1 (MZF) , 18-23-7 (TLF 16/25) , 18-30-7 (DLK 23/12) , 18-41-3 (TSF-W) , 18-41-6 (TSF-W) , 18-45-1 (LF 8/6) , 18-45-8 (LF 8/6) , 18-47-1 (LF 20/16) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW)  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Ein Schuppenbrand bedrohte am Mittwochmittag in Verden – Walle eine dicht angrenzende Garage sowie ein Wohnhaus. Aufgrund des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte ein weites Ausbreiten der Flammen verhindert werden und das Wohnhaus geschützt werden.

Umgehend nach Eintreffen begannen die ersten Einsatzkräfte eine Riegelstellung zum Wohnhaus und zur Garage aufzubauen. Unterdessen wurden weitere Einsatzkräfte zur Unterstützung nachalarmiert. Innerhalb kürzester Zeit konnte anschließend der Brand unter Kontrolle gebracht und eine größere Brandausbreitung verhindert werden. Das Wohnhaus musste nach Abschluss der Löschmaßnahmen belüftet werden.

Zur Brandursache nahm auch hier die Polizeiinspektion Verden/Osterholz die Ermittlungen auf. Im Einsatz Eissel, Dauelsen, Scharnhorst, Walle und Verden sowie Kräfte von Polizei und Rettungsdienst.