Verkehrsunfall mit LKW

Datum: 10. Oktober 2016 
Alarmzeit: 10:27 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 41 Minuten 
Art: Verkehrsunfall 
Einsatzort: Max-Planck-Straße, Verden 
Fahrzeuge: 18-01-1 (StadtBM) , 18-02-1 (stv. StadtBM) , 18-11-7 (ELW 1) , 18-17-4 (MTW) , 18-17-7 (MTW) , 18-45-4 (LF 10/6) , 18-48-7 (HLF 20/16) , 18-52-7 (RW)  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Montagvormittag wurden die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall in die Max-Planck-Straße alarmiert. Ein LKW war von der Straße abgekommen und drohte umzustürzen.

Gegen 10:30 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Verden und Eitze durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmiert. In der Verdener Max-Planck-Straße war ein LKW aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und die angrenzende Böschung hinaufgefahren. Die dadurch verursachte Schräglage des Fahrzeuges war so erheblich, dass es umzustürzen drohte und der Fahrer nicht durch den Rettungsdienst befreit und versorgt werden konnte.

Mittels Baustützen und Rüsthölzern, sowie mit der Seilwinde eines Feuerwehrfahrzeuges konnte der LKW in seiner Position stabilisiert werden. Der eingeschlossene Fahrer konnte aus seiner misslichen Lage befreit werden und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehr, die mit insgesamt etwa 35 Kräften und sieben Fahrzeugen an der Einsatzstelle war, wartete noch die Bergungsarbeiten mittels Kran ab, um bei einem Leckschlagen des Kraftstofftanks schnell eingreifen zu können. Der Einsatz war für die letzten Kräfte nach etwa drei Stunden beendet.