Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Eitze – Sehr engagierte Ortsfeuerwehr wählt neue Funktionsträger und ehrt langjährige Mitglieder

Nach dem ersten Jahr in ihren Funktionen als Ortsbrandmeister bzw. als stellvertretender Ortsbrandmeister blickten Ole Langer und Luca Hestermann nun auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Eitze auf dieses zurück.

Der Mitgliederbestand der Ortsfeuerwehr besteht derzeit aus 38 Aktiven, 17 Mitglieder der Altersabteilung, 10 Jugendmitgliedern sowie 18 fördernden Mitglieder. Im zurückliegenden Jahr mussten 25 Einsätze, davon 15 Hilfeleistungen sowie 10 Brandeinsätze bewältig werden. Insgesamt wurden 2036 Dienststunden geleistet, wovon alleine die Hälfte für Aus- und Fortbildung aufgebracht wurden, so Ortsbrandmeister Ole Langer in seinem Bericht. Zusätzlich zu der normalen Diensttätigkeit innerhalb der Ortsfeuerwehr engagieren sich zahlreiche Einsatzkräfte auch überörtlich unter anderem in der Stadt- und Kreisausbildung, der Technischen Einsatzleitung sowie in der ELW2-Gruppe des Landkreises Verden.

Sehr aktiv war auch die Jugendfeuerwehr, berichtet Jugendwartin Annekathrin Fresen der Versammlung. Die 5 Mädchen und 5 Jungen nahmen neben den regulären Ausbildungsdiensten auch an diversen Veranstaltungen wie Spiele ohne Grenzen, Quizturnieren sowie Stadt- und Kreiswettbewerb der Jugendfeuerwehren teil. Darüber hinaus wirkten sie gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr bei Veranstaltungen in Ortschaft Eitze mit.

Aus beruflichen Gründen hat Sven Langer sein Amt als stellvertretender Jugendwart niedergelegt, die Jugendlichen haben als seine Nachfolger Michel Watzlawick und Lukas Blome gewählt. Tobias Beutner legte seine Ämter als Gruppenführer und Kassenwart nieder, die Versammlung wählte Annekathrin Fresen einstimmig zur neuen Gruppenführerin sowie Markus Bartels ebenfalls einstimmig zum neuen Kassenwart. Neue Kassenprüferin wurde Svenja Jacobs.

Nach bestandenem Truppmannlehrgang wurde Svenja Jacobs zur Feuerwehrfrau und Marvin Saß zum Feuerwehrmann befördert. Peter Heilen, Alexander Becker und Sebastian Schmidt wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert sowie Stefanie Langer und Marleen Becker zu Hautpfeuerwehrfrauen.

Ortsbrandmeister Ole Langer ehrte Holger Saß mit einem Präsent als Feuerwehrmann des Jahres, der sich durch eine hohe Dienstbeteiligung sowie große Hilfsbereitschaft hervorgehoben hatte.

Für insgesamt 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Uwe Beutner und Carsten Jacobs von Bürgermeister Lutz Brockmann mit dem niedersächsischen Feuerwehrehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Ortsbürgermeisterin Anja König dankte den ehrenamtlich tätigen Feuerwehrfrauen und -männern für ihre Tätigkeit. Ihr schafft ein Gefühl der Sicherheit bei unseren Bürgerinnen und Bürgern, die Hilfe kommt aus unseren Reihen und hat ein Gesicht – das seid ihr, so König. Doch auch neben dem Feuerwehr- und Einsatzdienst engagiere sich die Eitzer Ortsfeuerwehr vielfältig im Dorf, sei es bei der Ausrichtung des Osterfeuerwehrs, Unterstützung beim Senioren-Adventsnachmittag oder der Pflege des örtlichen Spielplatzes, für den die Jugendfeuerwehr die Patenschaft übernommen habe.

Diesen Worten schloss sich ebenfalls Bürgermeister Lutz Brockmann an. Im letzten Jahr brauchte die Stadt Verden zweimal selbst die Hilfe der acht Verdener Ortsfeuerwehren, beim Rathausbrand im April sowie der Havarie auf der Kläranlage im Dezember. Diese Einsatzbereitschaft rund um die Uhr und die ständige Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung kann nicht genug gewürdigt werden, so Brockmann. Doch auch den Familien und Arbeitgebern muss für das entgegengebracht Verständnis und die Möglichkeit zur Ausübung dieser für die Bürgerinnen und Bürgern wichtigen Tätigkeit gedankt werden, ergänzt Verdens stellvertretender Stadtbrandmeister Mario Rosebrock.

Veröffentlicht in Eitze