Baumfällarbeiten rund um das Feuerwehrhaus an der Lindhooper Straße

Am Wochenende fällte die Ortsfeuerwehr Verden im Auftrage der Stadt auf drei Grundstücken an der Lindhooper Straße mehrere Bäume. Die Baumfällarbeiten sind notwendig gewesen, da auf den betroffenen Grundstücken in den nächsten Jahren das neue Feuerwehrhaus entstehen wird. Die Feuerwehr nutzte die Gelegenheit für eine intensive Motorsägenschulung.

Sowohl am Freitag wie auch am Samstag waren mehrere Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Verden mit Baumfällarbeiten auf dem Gelände der Feuerwehr sowie auf den Grundstücken Lindhooper Straße 48 und 50 beschäftigt. Die Fällungen waren notwendig, da auf dem betroffenen Gelände in den nächsten Jahren das neue Feuerwehrhaus der Ortswehr entstehen wird.

Unter Leitung von Zugführer Thomas Andres, zuständig für die Ausbildung im Bereich technische Hilfeleistung bei der Feuerwehr Verden, nutzten mehrere Einsatzkräfte die Gelegenheit intensiv mit den Motorsägen der Wehr zu arbeiten, um sich so für diverse Einsatzsituationen zu schulen.

Neben dem Fällen stand auch das Sägen von liegenden Bäumen, wie es bei Sturmeinsätzen häufig vorkommt, auf dem Lehrplan. Mit Hilfe der Drehleiter wurde das Abtragen der Bäume von oben her geschult, mit dem Rüstwagen das Fällen mit Hilfe einer Seilwinde. Ein weiterer Programmpunkt war die Wartung und die Pflege von Motorsägen.

Da der Umgang mit Motorsägen keine ungefährliche Arbeit ist, durften am Wochenende nur speziell geschulte Einsatzkräfte mit den Sägen arbeiten. Die Ausbildung bei den Feuererwehren erfolgt in mehreren Lehrgängen und Fortbildungen.

Nachdem am Samstag Abend die letzten Arbeiten erledigt waren zeigte sich Andres mit dem Verlauf der Fällaktion zufrieden. Man habe eine gute Möglichkeit genutzt, Einsatzkräfte realitätsnah zu schulen.

Ortsbrandmeister Jürgen Barkfrede betonte, es sei schon schade, so viele Bäume fällen zu müssen, aber beim geplanten Neubau seien Ausgleichsflächen für neue Bäume vorgesehen. Von Seiten der Feuerwehr freut man sich natürlich auch, dass man jetzt sehe, dass es mit dem Bau für das neue Feuerwehrhaus langsam vorangeht.

 

Schreibe einen Kommentar